Feuer und Flamme für die Special Olympics in Hannover

Das diesjährige soziale Projekt unserer Auszubildenden hat neben dem CSR-Gedanken auch olympisches Flair. In der Zeit vom 04. Juni - 10. Juni hatte Hannover die Ehre, die Special Olympics 2016 auszutragen und Gastgeber für die Nationalen Spiele zu sein. Special Olympics Deutschland ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Neben den 18 verschiedenen Sportarten, circa 5.000 Athletinnen und Athleten sowie über 14.000 Gästen engagierten sich die Auszubildenden der Deutschen R+S Dienstleistungen insgesamt an drei Tagen an der Planung und Umsetzung dieser feurigen Veranstaltung. Hauptaktionsort der Azubis war der Fackellauf mit der Übergabe der Special Olympics Flamme. Vor- und während des Fackellaufes haben unsere Azubis verschieden Stationen, geschmückt von Beachflags und Rollups,  betreut und Ballons und T-Shirts an die Läufer verteilt. Während dessen kam es immer wieder zu Interessanten Gesprächen und Begegnungen wie beispielsweise mit den Spielern von den Hannover Indians bei der Fackelübergabe an die Kanufahrer auf dem Maschsee. Die Zeit für die Kontaktaufnahme mit den Athletinnen und Athleten war leider etwas zu knapp, erzählte Max Gießau in der Nachbesprechung der Veranstaltung. Getreu dem Motto der Specials Olympics „Gemeinsam sind wir stark!“ verzeichnen wir eine Veranstaltung, die mit uns ein Zeichen gegen Ausgrenzung und für Inklusion und Integration setzt, denn Menschen mit Behinderungen, egal welcher Art sind ganz selbstverständlich Teil unserer Gesellschaft!